In diesem Jahr wagen wir mit unseren Jugendlichen ein Experiment. Wir spielen die Passionsgeschichte Jesu. Seit Wochen proben wir, schreiben Texte, überlegen uns Stationen, Kostüme, proben Lieder. Am 7. April wollen wir dann den Jugendkreuzweg aufführen. Da wir aus organisatorischen Gründen wissen möchten, wieviel Personen kommen, bitten wir um Anmeldung. Tel 2014 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! -cl

Der nächste Gemeindebrief erscheint im Juni und hat das Thema „Reformation“. Dazu würden wir gerne von Ihnen wissen: „Was ist typisch evangelisch?“ Schicken Sie uns eine Mail, werfen sie einen Zettel in den Briefkasten oder schreiben Sie eine WhatsApp-Message. Gerne schreiben wir auch Ihren Namen dazu und / oder Ihr Alter. Wenn Sie das nicht möchten, bleibt es natürlich anonym.

Was ist typisch evangelisch für Sie?

Am Sonntag, 26. März ist wieder Frühstücksgottesdienst. Wir beginnen um 10:00 Uhr mit einem Frühstück und gehen dann um 11:00 Uhr in den Gottesdienst über. 

"Der Psalm am Anfang des Gottesdienstes ist ja oft schön, aber er geht viel zu schnell vorbei." Das hören wir manchmal, wenn wir über unsere Gottesdienste reden. Daher haben wir uns im Vorbereitungsteam gedacht: Wir nehmen uns einen Wochenpsalm und schauen uns ihn genau an. Das haben wir getan: Am Sonntag Lätare ist Psalm 86 dran. Seien Sie gespannt, was wir uns dazu überlegt haben.

Ebenfalls in diesem Gottesdienst wollen wir einige unserer Mitarbeiterinnen aus dem Kindergarten segnen. Gemeinsam in der Kirche tätig sein, gemeinsam das Evangelium verkündigen, gemeinsam im Haus Gottes leben und arbeiten. Dazu braucht es Kraft und Hilfe Gottes. Daher segnen wir die Erzieherinnen.

Schon jetzt wollen wir auf eine Fundraising Aktion in unserer Kirche aufmerksam machen. Am Vorabend des Reformationstages laden wir zu einer biblischen Weinprobe ein. Winzermeister Ingo Demmer vom Weingut Karolinenhof und Pfr. Christian Link werden Sie durch den Abend führen. Es gibt mehrere Weine zum Probieren, die von passenden Speisen begleitet werden. Dazwischen gibt es Biblisches und Kirchliches zum Thema Wein. Als Beitrag für diesen Abend erbitten wir den Betrag von 70,00 €. Die Anzahl der Plätze ist auf 50 Personen beschränkt. Wenn Sie also teilnehmen möchten, melden Sie sich möglichst schnell an. 07732-2014 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wollten Sie schon immer Ihren Keller/Garage von ungenutzten Gartengeräten befreien?

Der Freundeskreis Asyl e.V. startet ein Gemeinschaftsgartenprojekt in der Radolfzeller Nordstadt für Radolfzeller BürgerInnen und Geflüchtete. Mit dem „Paradies für Alle“ entsteht die Möglichkeit, Kontakt zu anderen Gärtnern und Kulturen zu pflegen, sowie der Freiraum zum Beackern der eigenen Beete. In den persönlichen Parzellen sowie dem gemeinschaftlichen Bereich werden Nutzpflanzen, Obst, Gemüse, Kräuter und Blumen kultiviert; der Garten entwickelt sich über die Jahre zum "Paradies für alle." 

Diese Woche war Bodo Wartke im Milchwerk und hat ein sensationelles Konzert gespielt. Eines seiner beeindruckenden Lieder ist "Nicht in meinem Namen".  

Am 25. März um 11 Uhr feiern wir wieder einen Kleinkindgotttesdienst. Thema an diesem Sonntag ist "Ein neues Herz". Willi ist schon ganz aufgeregt, denn er hat von seiner besten Freundin ein wunderschönes Herz geschenkt bekommen. Anette Noki und Christian Link freuen sich auf viele kleine und große Herzenskinder, die mitfeiern möchten. 

Pfarrerin Brigitte Haug predigt über Markus 12 wie Jesus und die Jünger Tempelbesucher am Opferkasten beobachten.

Am Sonntag, den 26. März treffen wir uns wieder zum ökumenischen Taizégebet: gemeinsam singen, beten, auf biblische Texte hören, eine Zeit der Stille teilen. Sie sind herzlich eingeladen.
WO? Im Andachtsraum des ProSeniore , Untertorst. 24-26.  WANN? Sonntag, 26.3. , 18h45 Einsingen, 19 Uhr Gebet.

Am Sonntag 12. März 2017 fand im Münster der diesjährige ökumenische Gottesdienst zur Eröffnung der Bibelwoche statt.
In diesem Gottesdienst wurde die Neuapostolische Kirche mit Gaststatus in die ACK (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) Radolfzell aufgenommen.

Wir begrüßen die Schwestern aus der Neuapostolischen Kirche ganz herzlich in unserer Gemeinschaft.

Anschrift

Evangelisches Pfarramt Radolfzell
Brühlstr. 3
78315 Radolfzell

Tel. 07732-2014
Fax 07732-2461

christuskirche.radolfzell
@kbz.ekiba.de

IBAN: DE30 6925 0035 0004 0027 70
BIC: SOLADES1SNG

Wöchentlicher Newsletter

Um regelmäßig über Gottesdienste und Nachrichten unserer Gemeinde informiert zu werden, können Sie unseren Newsletter abonnieren.